Start

Über mich

Netz­werk

Service

Blog

Kontakt

Das war ein riesi­ger Fehler

Nov 18, 2019 | Unca­te­go­ri­zed

Was Sie als Koch­schul Betrei­ber aus diesem Post lernen werden:

  1. Koch­­kurs-Programme für mindes­tens die nächs­ten 6 Monate erstel­len
  2. Hoch­wer­tige Dienst­leis­tun­gen brau­chen hoch­wer­tige Print­me­dien 

Wann soll welcher Koch­kurs statt­fin­den? 

Diese Frage müssen sich Koch­schu­len immer wieder stel­len, wenn das Koch­­kurs-Programm erstellt wird. Sobald das Programm steht, folgt die nächste Frage: Wie bewer­ben wir das Programm? Die meis­ten Koch­schu­len arbei­ten mit Print Medien, so auch die Koch­schule, für die ich ein Programm erstel­len und bewer­ben sollte.

Die Auswahl der Print­me­dien bei Anbie­tern wie CEWE oder Flyeralarm ist riesig. Eine der güns­tigste Arten ist der klas­si­sche Flyer. Der Nach­teil von Flyern ist jedoch der Platz. Der größte Flyer hatte gerade genug Platz für unser Koch­­kurs-Programm der nächs­ten 3 Monate. 

Dies brachte aber auch einen Vorteil mit sich, wir muss­ten das Koch­­kurs-Programm nur für die nächs­ten 3 Monate erstel­len, anstatt wie sonst für 6 oder 12 Monate.

Die Entschei­dung stand also fest, alle 3 Monate erstel­len wir ein Flyer, mit den Koch­kur­sen für die jeweils nächs­ten 3 Monate.

In den nächs­ten Mona­ten gingen die Umsätze der Koch­kurse bis zu 40% zurück — was war passiert?

  1. Koch­kurse sind hoch­prei­sig, in diesem Fall zwischen 69€ und 129€. Hoch­prei­sige Dienst­leis­tun­gen brau­chen hoch­wer­tige Werbung und Flyer, auch wenn diese sehr schön desi­gned sind, haben in der Wahr­neh­mung der Kunden einen billi­gen Charak­ter.

Dies wurde uns durch Befra­gung von Stamm­kun­den klar.

  1. Zwischen dem Kauf des Koch­kur­ses und dem Termin des Koch­kur­ses liegen i.d.R. 4–6 Monate. Dies wurde mir auch von einem großen Veran­stal­tungs­por­tal bestä­tigt.

Der Kunde hatte also zu wenig Zeit, um sich einen Koch­kurs auszu­wäh­len und die Flyer konn­ten nicht die Wertig­keit der Koch­kurse vermit­teln. 

Der entschei­dende Fehler war, dass wir nicht im Inter­esse des Kunden gedacht haben. Wir haben die Lösung gewählt, die für die Koch­schule am einfachs­ten und güns­tigs­ten war. 

Ich habe daraus gelernt, dass der Kunde die Koch­kurse möglichst weit im Voraus buchen möchte. Außer­dem wurde mir deut­lich, dass nicht nur die grafi­sche Gestal­tung der Print­me­dien, sondern auch die Print­me­dien selber entschei­dend für die Wahr­neh­mung der Kunden sind.

Als Reak­tion wurde das nächste Programm nicht nur für die nächs­ten 12 Monate erstellt, es wurde außer­dem als Kunden­ma­ga­zin heraus gebracht. 

Dazu mehr in einem zukünf­ti­gen Post.  

Social Media

Join

Abon­nie­ren für Neuig­kei­ten und Ange­bote

Erha­ten Sie als erster Emails, wenn es neue Beiträge und Ange­bote gibt.

Follow Us